Die Rentenarten der gesetzlichen Rentenversicherung


Die Rentenarten der gesetzlichen RentenversicherungGrundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Rentenarten: der Altersrente, der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und der Rente wegen Todes.

Zu den Altersrenten gehören die Regelaltersrente, die Altersrente für langjährig Versicherte sowie die Altersrente für besonders langjährig Versicherte. Auch die Altersrente für schwerbehinderte Menschen sowie die für langjährig unter Tage beschäftigte Bergleute reihen sich in die Kategorie „Renten wegen Alters“ ein. Renten wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeit und auch die sogenannte Altersrente für Frauen gehören zu den Altersrenten.

Bei der Erwerbsminderungsrente unterscheidet man die Rente wegen voller und die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung. Eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung erhält, wer aufgrund von Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit (mehr als sechs Monate) unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes zwischen drei und sechs Stunden täglich arbeiten kann. Wer weniger als drei Stunden täglich arbeiten kann, gilt als voll erwerbsgemindert und erhält demnach die Rente wegen voller Erwerbsminderung. Die Entscheidung, ob und in welchem Umfang Sie trotz Ihrer Erwerbsminderung noch arbeiten können, stellt die gesetzliche Rentenversicherung anhand von Gutachten oder ärztlichen Unterlagen fest.

Zu den Renten wegen Todes - auch Hinterbliebenenrenten genannt- zählen die große sowie die kleine Witwen- bzw. Witwerrente, die Erziehungsrente und die Waisenrente. Bei der Waisenrente unterscheidet man noch, ob der bzw. die Waise beide oder nur einen Elternteil verloren hat. Je nachdem wird dann eine Vollwaisenrente oder eben eine Halbwaisenrente von der gesetzlichen Rentenversicherung bewilligt.

WICHTIG:
Nicht nur für jede Rentenart, sondern auch innerhalb der Rentenarten, gibt es unterschiedliche Anspruchsvoraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um die jeweilige Rente zu erhalten. Welche Voraussetzungen das genau sind, werde ich Ihnen gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlich erläutern.

Bei bereits entstandenen Fragen melden Sie sich aber gerne bereits jetzt bei mir.






« AufklärungZur Rentenberatung »

info@rentenberatung-krusenbaum.de

040 / 608 57 622