Was ist eigentlich ein Entgeltpunkt?


Was ist eigentlich ein Entgeltpunkt?Ein Entgeltpunkt – auch Rentenpunkt genannt - ist praktisch die Werteinheit der gesetzlichen Rentenversicherung. Er entspricht dem Durchschnittseinkommen aller Versicherten des jeweiligen Kalenderjahres. Im Jahr 2022 beträgt das Durchschnittseinkommen 38.901 Euro bzw. 3.241,75 Euro monatlich. Ein Entgeltpunkt hat auch einen Gegenwert. Er entspricht im Jahr 2022 (Stand 1.5.) einer Rente von 34,19 Euro.

Hierzu ein paar Beispiele zur Verdeutlichung:
Wenn Sie im Kalenderjahr 2022 genauso viel verdienen wie der Durchschnitt aller Versicherten, also 38.901 Euro, dann erwerben Sie genau einen Entgeltpunkt und erhalten dafür bei Renteneintritt (Stand 1.5.) eine Rente von 34,19 Euro monatlich.

Verdienen Sie die nächsten 45 Jahre ebenfalls wie der Durchschnittsverdiener, so wäre Ihre Rente 1620,90 Euro (45 x 36,02 Euro) hoch.

Damit orientiert sich die Rentenhöhe also maßgeblich daran, was für ein Beitrag in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt bzw. auf dem eigenen Rentenkonto gutgeschrieben wird. Je höher die Beiträge, umso mehr Entgeltpunkte und umso höher die Rente.

Wichtig:
Das Durchschnitteinkommen sowie der Wert eines Entgeltpunktes passen sich in der Regel jährlich an.

Durch diese Werteinheit kann also unter anderem das Verhältnis zwischen dem eigenen Einkommen und dem Durchschnittseinkommen aller Versicherten hergestellt werden. Zudem dient sie dazu die Beitragsleistung verschiedener Kalenderjahre vergleichbar zu machen.

Entgeltpunkte bilden übrigens die Basis zur Berechnung der gesetzlichen Rente. Eine vereinfachte Darstellung der Rentenermittlung habe ich Ihnen oben bereits dargestellt. Welche anderen Faktoren bei der Rentenberechnung grundsätzlich noch zu berücksichtigen sind, werde ich Ihnen in einem der folgenden Beiträge erläutern.

Sollten Sie bereits jetzt Fragen haben, melden Sie sich bitte gerne direkt bei mir.




« AufklärungZur Rentenberatung »

info@rentenberatung-krusenbaum.de

040 / 608 57 622